Youth of the Beast (#japanuary)

Als YOUTH OF THE BEAST 1963 erschien, hatte Seijun Suzuki bereits fast 30 Filme inszeniert. In dieser Zeit stand der damals 40-Jährige beim Studio Nikkatsu unter Vertrag, für das er B-Filme produzierte – ‚kleine‘ Filme, die neben großen Produktionen im Double-Bill liefen.

Weiterlesen

Advertisements