Fünfzehn Mal Suzuki im Metropolis Kino Hamburg

Fünfzehn Filme widmet das Metropolis Kino in Hamburg dem Werk von Suzuki Seijun. Die Reihe startet am Sonntag, 7. Juli, mit den Filmen LOVE LETTER und BRANDED TO KILL. Acht weitere Filme laufen noch im Juli. Weiter geht es dann im August.

„Suzuki ist innerhalb der japanischen Kinogeschichte das, was die Amerikaner einen Maverick nennen, ein Einzelgänger, jemand, der seinen eigenen Visionen folgt und sie innerhalb eines Studiosystems verwirklicht, ohne Kompromisse, immer bereit, die Folgen zu tragen.“

– so schreibt es Michael Ranze im Begleittext der Filmreihe. Vor dem Eröffnungsfilm gibt es eine Einführung von Filmkritiker Ranze.

Die weiteren Filme: BRANDED TO KILL, DOWN WITH WICKED, THE YOUNG REBEL, YOUTH OF THE BEAST, KANTO WANDERER, FLOWER AND RAGE, GATE OF FLESH, STORY OF A PROSTITUTE und TATTOOED LIFE. Alle Filme laufen in der Originalversion mit englischen Untertiteln.

Weitere Infos zum Regisseur, den Filmen und allen Spielzeiten findet Ihr auf den Seiten des Metropolis Kinos.

via Japan Filmfest Hamburg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s