Over the Fence

„Liebe hat nicht immer mit Vernunft zu tun“, bekannte Nobuhiro Yamashita (LINDA, LINDA, LINDA) auf der Nippon Connection. Seinen persönlichen Nachweis dafür lieferte er in 113 Minuten voll schwerwiegender Gefühlsgefechte: OVER THE FENCE ist eine Außenseiter-Lovestory, die in ihren wohligen Momenten kaum weniger fordert, als während ihrer offenen Konfrontationen.

Weiterlesen

Blick hinter den Vorhang: Nikkatsu Roman Porno

Als Ende der 60er Jahre der japanische Kinomarkt einbrach, setzte das traditionsreiche Filmstudio Nikkatsu auf Sex: 1971 wurde hier der Roman Porno geboren, der fast 20 Jahre lang mit hunderten Low-Budget-Produktionen, viel Erotik, aber auch hoher künstlerischer Freiheit den japanischen Filmmarkt prägte. Mit einer Retrospektive im Deutschen Filmmuseum widmete sich die Nippon Connection 2017 zwei wichtigen Filmemachern dieser Serie, Jasper Sharp von Midnight Eye und Autor von BEHIND THE PINK CURTAIN lieferte mit seinem Fachvortrag und Einführungen den inhaltlichen Rahmen. Teil 1 des OKAERI-Specials zum Nikkatsu Roman Porno. Lest im 2. Teil unser ausführliches Interview mit Jasper Sharp.

Jasper Sharp sprach im Mousonturm über historischen Kontext, Produktionsbedingungen und die Entwicklung des Nikkatsu Roman Porno. Fotos: Sascha Schmidt

Weiterlesen

4. Japanische Filmtage im Filmhaus Saarbrücken

Zwei Klassiker, zwei Mal Gegenwartskino und ein Anime: Das Programm der 4. Japanischen Filmtage im Filmhaus Saarbrücken steht fest und bietet vom 11. bis 14. Mai mit fünf Filmen einen abwechslungsreichen Blick auf die Filmkunst Japans. Höhepunkt ist die Aufführung von Daisuke Itôs Stummfilm JIROKICHI THE RAT (1931), der die Geschichte des berühmten Ganoven Jirokichi erzählt.

Weiterlesen

Nippon Connection: Erste Programmhighlights für 2017

Erste Programmhighlights für die siebzehnte Auflage des Festivals (23.-28. Mai) hat die Nippon Connection bekanntgegeben. Ein Schwerpunkt liegt demnach auch dieses Jahr wieder auf Dokumentarfilmen, zahlreiche Deutschlandpremieren wurden schon jetzt angekündigt. Über 100 Kurz- und Langfilme werden auch 2017 wieder auf dem größten japanischen Filmfestival außerhalb Japans zu sehen sein.

Weiterlesen

Ginmaku Japanese Film Festival: Crowdfunding angelaufen

Derzeit laufen die Vorbereitungen für das dritte Ginmaku Japanese Film Festival in Zürich, dem nach eigenen Angaben einzigen japanischen Filmfestival der ganzen Schweiz. Zwölf Filme sollen in diesem Jahr gezeigt werden und auch diesmal geht es wieder über die Leinwand hinaus um den kulturellen Brückenschlag.

Um die  hohen Kosten von Vorführgebühren, Kurierdiensten und der allgemeinen Festivalorganisation zu stemmen, haben die Organisatoren um Leiterin Mizuki Mazbara eine Crowdfunding-Campagne gestartet. Hier geht es direkt zur We Make It-seite des Festivals, auf der ihr das Ginmaku unterstützen könnt. Dort gibt es auch noch weitere Hintergründe zum Festival und zur laufenden Kampagne. Stattfinden wird das Festival vom 27. bis zum 30. April im Kino Houdini und im Riffraff.

Weitere Veranstaltungen: Übersicht auf Okaeri